Lothering

Geschichte

Lothering ist eine Stadt am Imperial Highway, am Rande der Hinterlands, nördlich von Ostagar und südlich des Bannorns. Sie gehört zur Arling von South Reach.

In alten Zeiten war Lothering wenig mehr als ein Handelsposten, der die Festung Ostagar versorgte. Heute ist die Stadt ein zentraler Handelsplatz für Händler aus Redcliffe, Orzamaar und die umliegenden Banns. Die Lage an der Kreuzung zwischen dem Imperial Highway, der North Road und der West Road macht Lothering zu einem strategisch wichtigen Ort, weswegen die Kontrolle über die Stadt lange umstritten war. Sowohl der Arl von South Reach, als auch die Banns des südlichen Bannorn, beanspruchten Lothering für sich. König Calenhad legte den Streit im Exalted Age bei, als er die Stadt South Reach zu sprach. Trotzdem schwelt der Streit bis heute.

Lothering heute

Als eine der größten Städte der Region ist Lothering immer noch ein zentraler Handelsplatz. Die Stadt ist befestigt und bietet einigen Tausend Einwohnern Platz. Die Umgebung ist ländlich und geprägt von kleinen Dörfern und Bauernhöfen, die sich bis zu den Hügeln der Hinterlands erstrecken.

Lothering ist groß genug, um eine eigene Chantry zu unterhalten. Die Ehrwürdige Mutter von Lothering befehligt eine Abteilung Templer und hat die Aufsicht über ein Kloster in der Umgebung.

Die Stadt hat ein ausgedehntes Handelsviertel mit vielen Lagerhäusern. Der Handel zieht viele Menschen an, die hier ihr Glück machen wollen. Die meisten dieser Menschen finden ihren Platz in einem der Armenviertel. Hier sind Armut, Diebstahl und Gewalt an der Tagesordnung, gegen die die Stadtwache machtlos ist. Die einzige Ordnung wird von Straßenbanden hergestellt, die in ihren Einflussbereichen das Sagen haben.

Eine große Gruppe von Stadtelfen hat sich ebenfalls in Lothering nieder gelassen. Sie verrichten größtenteils niedere Arbeiten, wobei man sie überall in der Stadt antreffen kann. Am Rand der Stadt liegt das Alienage, in dem die Elfen zusammengepfercht leben. Die Tore werden nachts von Außen verschlossen.

Unter der Stadt gibt es ein System von alten Abflusskanälen, die von den Gründern der Stadt aus dem Tevinter Imperium errichtet wurden. Die meisten werden heute nicht mehr genutzt oder gewartet. Heute speisen einige dieser Kanäle die zentralen Brunnen von Lothering.

Letzte Ereignisse

Solace 9:29 Dragon: Eine Gruppe von Lyrium-Schmugglern, angeführt vom Maleficar Tiberias, führte in Lothering Experimente durch. Diese führten zur Erschaffung einer Brutmutter, die Shrieks auf die Stadt losließ. Der Darkspawn stand unter der Kontrolle des Maleficars. Als die Brutmutter in der Nacht des 26. Solace 9:29 Dragon von den Helden erschlagen wurde und sie Tiberias Versteck aufspürten, strömte der Darkspawn in die Straßen von Lothering.

In der nachfolgenden Schlacht wurden große Teile der Stadt verwüstet und viele Menschen starben. Besonders hoch waren die Verluste in den Armenvierteln und im Alienage. Die Templer und die Stadtgarde konnten nur mit Mühe den Stadtkern halten. Erst als Tiberias besiegt wurde, konnte man der Lage Herr werden.

Lothering

Raven's Peak Aidan